KontaktImpressum
theater und medien
Theater, noch frei zur Uraufführung
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Eric hat sich dafür in die Schlange gestellt, und jetzt ist er drin im Themenpark. Die ARKADEN sind das ideale Terrain für Tagträume, hier gibt es das Leben außerhalb der Zwänge und Verpflichtungen. Eric sucht nach Inspiration. Und vielleicht auch nach einer verlorenen Liebe. Mit dem Kassenmädchen, das dafür sorgen soll, daß die Besucher den perfekten Tag erleben, hat Eric 15 Jahre zusammengelebt. Oder kennt er sie gar nicht? Realität und Fiktion gehen Hand in Hand und steigen auf den Skymaster, das Gerät der Superlative, das fantastische Erfahrungen verspricht.

Christian Winkler beschreibt in seiner schwarzen Komödie IN DEN ARKADEN eine Suche nach Sinn und Identität, die scheinbar leicht auf der Oberfläche der zeitgenössischen Vergnügungsindustrie surft, jedoch Abgründe nicht ausläßt.

ZEIGENChristian Winkler
Geboren 1981 in Graz, studierte Winkler Germanistik in Graz und Regie und Kulturmanagement in London. 2007 erhielt er den Retzhofer Literaturpreis, 2008 das Dramatikerstipendium der Republik Österreich und das Stipendium der Literar Mechana. Er arbeitet als freier Regisseur und Autor in Österreich, Deutschland und England und war Teilnehmer des Szenischen Schreiben Lehrganges bei uniT. Mit seinem Stück IN DEN ARKADEN gewann er 2010 den Stückwettbewerb der Schaubühne Berlin. Es folgte das dokufiktionale Stück RÄUBERZELLE, 2010 in Jena uraufgeführt und zu zahlreichen Gastspielen eingeladen. Für den ORF entstand das gleichnamige Hörspiel.
Neuigkeiten
Presse
Aufführungen