KontaktImpressumDatenschutz
theater und medien
Theater, UA: 20.9.2012, Düsseldorfer Schauspielhaus, Regie: Peter Kastenmüller
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Ein Text, der den Zuschauer, ob jung oder alt, verführt, in die eigene Weltverdrehung abzutauchen. Im Zweifel hat alles miteinander zu tun: Die Welt ist verbunden. Eine Trennung gibt es nicht. Wenn die Welt schon so ist, wie sie ist, dann sollte man vielleicht besser fröhlich dabei sein. Wir gehen aus von einem Recht der Kinder auf eine heile Welt. Auf Lichts Welterklärungsreise jenseits der Begriffshoheitsgewässer der erwachsenen Logik werden Alltäglichkeiten zu Wundern – eine fantastische Collage mit den Mitteln des Theaters und der Musik.

 

Nominiert für den Mülheimer KinderStückpreis 2013

ZEIGENPeterLicht
Der Musiker, Liedermacher und Poet beeindruckt in unterschiedlichen Genres. Mit dem vielfach nachgespielten Text DIE GESCHICHTE MEINER EINSCHÄTZUNG AM ANFANG DES DRITTEN JAHRTAUSENDS war Licht viele Spielzeiten am Theater präsent. Für das Düsseldorfer Schauspielhaus schrieb er das Kinderstück WUNDER DES ALLTAGS, mit dem er zu den Mülheimer Theatertagen 2013 eingeladen wurde. Gemeinsam mit dem Regie-Kollektiv SEE! entstand für das Schauspiel Köln DAS SAUSEN DER WELT. Nach der Überschreibung von Molières DER GEIZIGE folgte 2016 die Adaption vom MENSCHEN FEIND in Basel. Mit TARTUFFE ODER DAS SCHWEIN DER WEISEN vollendet er seine Molière-Trilogie. Der BR bezeichnet den Autor als »Lichtblick für das deutsche Stadttheater«. Mit WENN WIR ANDERS SIND erscheint 2019 sein sechstes Studio-Album.
Neuigkeiten
Videotrailer zu »Wunder des Alltags«

Presse
Aufführungen

Uraufführung:

20.9.2012, Düsseldorfer Schauspielhaus

Schweizer Erstaufführung

27.11.13, Theater Neumarkt, Zürich

Österreichische Erstaufführung,

April 2018, Landestheater Linz