KontaktImpressum
theater und medien
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Max, Hund und Bär hauen von zu Hause ab, da man sie dort nicht so sein lässt, wie sie sein wollen. Also reisen die drei zum Mond und zu den Mondelfen. Doch dort sind sie auch nicht frei von Gefahr und Bedrohung. Zwar gibt es auf dem Mond keine Regierung, keine Gesetze und keine Erwachsenen, aber die Mondpolizei übt eine Schreckensherrschaft aus. So müssen Max, Bär und Hund fliehen und einen neuen Ort suchen, der ihren Vorstellungen von Glück entspricht. Ein Stück zu den Themen: Identität, Ausgrenzung, Anmaßung, Anpassung und die Suche nach dem Glück.

 

MAXIM ist Anne Leppers erstes Stück für Kinder und nach ACH JE, DIE WELT ihre zweite Arbeit für das KJT Dortmund.

ZEIGENAnne Lepper
Mit ihrem Debütstück SONST ALLES IST DRINNEN gewann Anne Lepper beim Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik den Publikumspreis. 2011 wurde sie zum Berliner Stückemarkt eingeladen. Es folgten die Uraufführungen der Stücke SEYMOUR und KÄTHE HERMANN sowie die erste Einladung zu den Mülheimer Theatertagen 2012. Theater Heute wählte sie zur Nachwuchsdramatikerin des Jahres 2012. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft verlieh ihr 2013 den mit 10.000 EURO dotierten Dramatikerpreis. Für ihr Stück MÄDCHEN IN NOT wurde sie mit dem Mülheimer Dramatikerpreis 2017 ausgezeichnet.
Neuigkeiten
Presse
Aufführungen

Uraufführung

13.04.2018

KJT Dortmund