Azar Mortazavi

Werke
Theater
Zitate

»Kaum eine andere junge deutschsprachige Dramatikerin hat einen Debüttext von solch emotionaler Eindringlichkeit und schnörkelloser Sprachkraft vorgelegt.«
(Theater Heute)

Person

Azar Mortazavi, geboren in Wittlich/Rheinland-Pfalz, studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Für ihr Stück Todesnachricht (Uraufführung 2011 am Pfalztheater Kaiserslautern) wurde sie 2010 mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis ausgezeichnet. 2012 wurde ihr der exil-Dramatikerinnenpreis der wiener wortstaetten zugesprochen.

Mit ihrem zweiten Stück ICH WÜNSCH MIR EINS (Uraufführung 2012, Theater Osnabrück, Regie: Annette Pullen) wurde Azar Mortazavi zu den Mülheimer Theatertagen und zu den Autorentheatertagen Berlin 2013 eingeladen. 2014 hatte URTEILE, ein dokumentarisches Theaterprojekt über die Opfer des NSU in München, das in Zusammenarbeit mit Regisseurin Christine Umpfenbach entstand, am Residenztheater München Premiere.

Ihr Stück ZWISCHENZEIT, das aus einem Werkauftrag der Wiener Wortstätten entstand, wurde am Theater Nestroyhof Hamakom in Wien gezeigt (UA: 17.11.2014). Mit dem Auftragswerk SAMMY UND DIE NACHT setzte das Theater Osnabrück die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Mortazavi und der Regisseurin Annette Pullen fort (UA: 24. Januar 2015).

Seit 2015 arbeitet Azar Mortazavi mit dem Ballhaus Naunynstraße zusammen, für das sie u.a. die Bühnenfassung von Der klügste Mensch im Facebook von Aboud Saeed schrieb.

Mit STILLE NACHBARN liegt aktuell ein neues Stück der Autorin vor. Die Uraufführung findet in der Regie von Aureliusz Smigiel im Januar 2019 am Residenztheater München statt.