Laura Witzleben

Inszenierungen
Choreografie, Tanz
Person

Laura Witzleben wurde 1984 in Berlin geboren. Von 2004 bis 2008 studierte sie klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Hochschule der Künste ArtEZ in den Niederlanden und arbeitet seitdem international als Tänzerin und Choreografin.

Nach ihrem Studium wurde sie Tänzerin der Company der Academia Nazionale Di La Compagnie in Rom. Hier arbeitete sie mit Künstler*innen wie Ismail Ivo, Robyn Orlin und Wayne McGregor. Weitere Engagements im In- und Ausland führten sie u. a. an die RC Company Amsterdam, das Ballett des Staatstheaters Darmstadt, an das zeitgenössische Tanzensemble AURA in Litauen, die niederländischen Produktionshäuser Station Zuid, Dansmakers Amsterdam und Dansateliers Rotterdam, an das Theaterhaus Stuttgart, die IP Tanz Compagnie in Köln, das SF Ensemble Köln sowie an das Panta Rei Danseteatern in Oslo.

Ihr choreografisches Debut, das Kurzstück »Don 't smoke under water«, gewann im Mai 2017 den ersten Preis für die beste choreografische Arbeit im internationalen Tanzwettbewerb Barnes Crossing. »Don‘t smoke under water« wurde seitdem über zwanzigmal international auf Festivals und an verschiedenen Theatern gezeigt.
Ausgewählt vom STL Theater Tallin, erarbeitete Laura Witzleben im September 2018 ihre erste abendfüllende Choreografie mit dem Titel »November«. Als Tänzerin war sie 2018 zudem an einer Produktion des Theater Rigiblick (Zürich) beteiligt und war als Choreografin für Gordon Kämmerers Inszenierung von TARTUFFE am Schauspiel Dortmund engagiert.

Ab 2018 war Witzleben zudem an verschiedenen Arbeiten des Regisseurs Thorleifur Örn Arnarsson beteiligt, so an dessen Inszenierungen »Faust« am norwegischen Nationaltheater, »Die Räuber« am Theater Basel (2018) und an IM IRRGARTEN DES WISSENS am Schauspiel Dortmund (Juni 2019). Im September 2019 wird Witzleben als Choreografin und Tänzerin für Arnarssons Inszenierung EINE ODYSSEE an der Volksbühne Berlin tätig sein. Auch für seine Inszenierung von »Peer Gynt« am Burgtheater Wien (2020) ist Witzleben als Choreografin engagiert.