Markus Heinzelmann

Inszenierungen
Theater
Person

Geboren 1968 in Karlsruhe. Während des Studiums der Germanistik und Philosophie in Würzburg und Hamburg bereits Mitglied in freien Theatergruppen u.a. in Mainz und Berlin. Seit 1990 Assistenzen sowohl für Fernsehen und Theater. Zusammenarbeit u.a. mit Hartmut Wickert, Reinhard Göber, Armin Kerber, Thomas Bischoff und Dagmar Schlingmann. Entwicklung eigener Projekte in der freien Szene. Mit dem eigenen Stück »absurd?« erhielt er den Baden- Württembergischen Jugendtheaterpreis. Mit der Gruppe »Free Pop Society« Aufführungen in den Sophiensælen, Berlin.

Seit 1999 als freier Regisseur tätig in Mainz, Bielefeld, Kassel, Lübeck, Berlin, Linz und Konstanz. Inszenierungen u.a.: »Wartesaal BRD«, eigenes Projekt, »Headstate« von Irvin Welsh, »Clavigo« von J.W. Goethe, »Orestie III« von Aischylos, »Club der Enttäuschten« von Felicia Zeller, »Die Gesammelten Werke von Billy the Kid« von Michael Ondaatje.

In der Spielzeit 2003/04 Dozent an der Schauspielschule Leipzig Studio Weimar, 2004 bis 2011 Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer am Theaterhaus Jena.

Verschiedene Inszenierungen am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, u.a. »Wenn ihr euch totschlagt ist es ein Versehen« von Oliver Bukowski (eingeladen zu den Autorentheatertagen Berlin 2011), »Der große Gatsby« nach F. Scott Fitzgerald in einer Fassung von Rebekka Kricheldorf und »Männer. Frauen. Arbeit« von Oliver Kluck.

In den vergangenen Spielzeiten inszenierte er am Theater Basel, am Theater Bonn, am Theater Ingolstadt, am Theater Heidelberg sowie an den Staatstheatern Nürnberg und Saarbrücken.