Stuhler/Koslowski

Neuigkeiten
Theater
Zitate

»Societe des Amis. Tindermatch im Oderbruch« heißt die Performance, die ein erhellend- amüsantes Diskursfeuerwerk abbrennt. Vielversprechend ist, daß Stuhler/Koslowski trotz aller Diskursliebe nichts epigonales hat. Der Ton ist ein ganz eigener. Unter dem Absurd-Hysterischen der Dialoge liegen eine Sehnsucht nach dem Unverfälschten und ein Bedauern der Entfremdung.«
(Theater der Zeit)

Person

Nele Stuhler und Jan Koslowski arbeiten seit 2007 sowohl als Autor*innen- und Regiekollektiv (als Stuhler/Koslowski) als auch als enthierarchisiert arbeitendes Theaterkollektiv (als LAIEN DES ALLTAGS), meist in Zusammenarbeit mit befreundeten Künstler*innen.

Kennengelernt haben sie sich bei P14, dem Jugendtheater der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, und seitdem kontinuierlich zusammengearbeitet. Ihre erste gemeinsame Arbeit »Paulina sulla spiaggia« wurde an der Märchenhütte Berlin realisiert und zum Theatertreffen der Jugend 2010 eingeladen. Ihre zweite Arbeit »Beschissene Umarmungen« war beim Bundestreffen der Theaterjugendclubs 2010 vertreten.

Ihre Produktion »Société des Amis - Tindermatch im Oderbruch« wurde 2015 zum Festival Theaterszene Europa an der Studiobühne Köln, zum Körber Studio Junge Regie und zum Fast Forward Festival am Staatstheater Braunschweig eingeladen.

Als LAIEN DES ALLTAGS arbeiteten sie bereits an der Gessnerallee Zürich, am Ballhaus Ost Berlin und zuletzt am Ringlockschuppen Ruhr im Rahmen der Ruhrtriennale Masterclass 2016. Sie beschäftigen sich gerne mit Themen, über die schon alles gesagt wurde, wie Geld, Freundschaft, Internet, die Bahn oder Kommunismus. Nele Stuhler und Jan Koslowski mögen Activity, Dating, Fun, Flirting, Verkleiden, Sports und Schminken. Deswegen machen sie auch Theater.