Maxim

Autor*in(nen)
Jugendtheater, UA: 13.04.2018, Theater Dortmund
Inhalt

Max, Hund und Bär hauen von zu Hause ab. Denn auf dem Schulhof zählen vor allem Anpassungsfähigkeit und die Schlagkraft der stromlinienförmigen Masse. Mit ihrem Heißluftballon und großen Hoffnungen brechen die die drei zum Mond auf. Mary Lou, auch eine Ausgestoßene des Schulhofregimes, schließt sich ihnen an; in der Gondel sitzen auch noch zwei Katzen. Und wirklich: Es gibt auf dem Mond keine Regierung, keine Gesetze und keine Erwachsenen. Doch auch die Mondbewohner*innen unterstehen der Macht einer organisierten Masse, der grausamen Mondpolizei. Die illustre Crew flieht erneut, um einen Ort zu finden, der ihren Vorstellungen vom Glück entspricht. Und schließlich müssen sie sich selbst und ihre eigenen Ansprüche hinterfragen: Wessen Wunsch nach Anerkennung lassen sie nicht gelten auf ihrer Suche nach individueller Freiheit?

Nach ACH JE, DIE WELT schreibt Anne Lepper mit MAXIM ihre zweite Arbeit für das Theater Dortmund.