Roman Senkl

Neuigkeiten
Digitales Theater
Person

Roman Senkl, geboren und aufgewachsen in Graz, lebt und arbeitet in Dortmund und Berlin als Regisseur und Autor mit Schwerpunkt auf digitalen und hybriden Theaterformen. Seit seinem Studium Szenisches Schreiben an der Universit├Ąt der K├╝nste Berlin und Uni-T Graz sowie Regie an der Hochschule f├╝r Schauspielkunst ┬╗Ernst Busch┬ź war/ist er als Mitbegr├╝nder in verschiedenen Theatergruppen und Initiativen aktiv, u.a. in der Plattform Graz (mit Clemens Setz u.a.), dem K.G.I., onlinetheater.live, Initiative Interface sowie in der Digitalen Dramaturgie, einem Netzwerk f├╝r den Austausch im Bereich Digitaler K├╝nste.

Mit seiner um 2013 initiierten Theatergruppe minus.eins inszenierte er u.a. ┬╗Das HOUSE ÔÇô ReInventing the Real 0.1┬ź & ┬╗Das HOUSE 0.2┬ź, die beide zum Digitalen Showcase des Theatertreffen 2021 eingeladen wurden, ┬╗William Shakespeares ÔÇÜBladerunnerÔÇś┬ź sowie die virtuelle Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft ┬╗Dig it all┬ź. Er entwickelte zahlreiche Theaterinszenierungen f├╝r die B├╝hne, im ├Âffentlichen Raum, online und dazwischen, u.a. am Schauspiel Dortmund, am Deutschen Theater Berlin oder im Ringlokschuppen M├╝lheim a.d. Ruhr. Zurzeit kreiert er u.a. Mixed Reality-Performances mit holographischen Projektionen (unter anderem mit PepperÔÇÖs Holosuite), Virtual Reality (unter anderem die weltgr├Â├čte VR-Umgebung in Mozilla Hubs mit der Ars Electronica) sowie Apps f├╝r Interaktives Storytelling und Augmented Reality. Mit dem onlinetheater.live entwickelt er zudem seit 2016 innovative Livestreaming-Formate im digitalen Raum.

Seit 2021 ist er Leiter des Labors f├╝r Digitale K├╝nste der Berliner Festspiele und Referent f├╝r Digitale K├╝nste am Theater Dortmund. Er unterrichtet Kreatives Schreiben an der Kunstuniversit├Ąt Graz, arbeitete als Lektor unter anderem am Mozarteum (Salzburg), Cornell und Princeton University. 2020 ├╝bernahm er f├╝r das Theatertreffen mit der Digitalen Dramaturgie die Koordination des UnBoxing Stages Festivals.

Er erhielt mehr als 20 internationale Kreativ-Preise (u.a. Goldener L├Âwe Cannes, London International Awards, CLIO Awards Las Vegas, ADC Awards International & Germany).

In der Spielzeit 21/22 entwickelte und schrieb Roman Senkl f├╝r das Staatstheater N├╝rnberg die hochgelobte Produktion ┬╗Pan's Lab┬ź, ein digitales Theatererlebnis an den Grenzen von Fakt und Fiktion, Wirklichkeit und Virtuellem, Game und Theater, irgendwo zwischen Realit├Ątsflucht und Aktivismus. Die Zusammenarbeit mit dem Haus wird in der Spielzeit 22/23 fortgef├╝hrt werden mit ┬╗Pans Mythos┬ź. Zudem wird Roman Senkl gemeinsam mit Nils Corte in N├╝rnberg die neue digitale Spielst├Ątte XRT kuratieren.

Im Mai 2023 entstand am Schauspiel K├Âln das hybride Stadtraumprojekt┬á┬źHinter den Zimmern┬ź, das auf twitch ├╝ber 4.000 Zuschauer*innen bei der Premiere z├Ąhlte, Wilke Weermann schreib daf├╝r den Text.
Dieses Duo arbeitet weiter gemeinsam an einer App und einer Solo-Oper, die gemeinsam mit den Berliner Symphonikern entsteht.