Sara Ostertag

Inszenierungen
Regie
Zitate

┬╗Jeder Einsatz platzender Farbbomben, jeder Sprach-, Licht- und Musikwechsel ist ein Takt in einer gesamtku╠łnstlerischen Partitur.┬ź (Nachtkritik)

Person

Sara Ostertag studierte Theaterregie, Choreografie und Bildende Kunst in Z├╝rich, Amsterdam und Wien.
Sie ist Mitbegr├╝nderin des mehrfach ausgezeichneten Kollektivs makemake produktionen, mit dem sie seither in Wien eine intensive Zusammenarbeit pflegt.
Sie war als Hausregisseurin am Staatstheater Mainz und inszeniert unter anderem an den B├╝hnen Bern, dem Volkstheater Wien, dem Grand Th├ę├ótre de la Ville┬áLuxemburg, dem Grand Th├ę├ótre Geneve, der Kopergietery Gent, dem Schauspiel D├╝sseldorf und den Wiener Festwochen.
Als Dramaturgin arbeitet sie regelm├Ą├čig f├╝r Florentina Holzinger, deren St├╝cke weltweit touren.

Seit 2015 hat sie die k├╝nstlerische Leitung des SCH├äXPIR Festivals f├╝r junges Publikum in Ober├Âsterreich inne. 2018 schlie├čt sie das Postgraduate Studium Kuratieren in den szenischen K├╝nsten an der LMU M├╝nchen ab.

2017 erh├Ąlt sie den NESTROY Theater Preis f├╝r die Inszenierung ┬╗Muttersprache Mameloschen┬ź von Sascha Marianna Salzmann. F├╝r die Inszenierungen ┬╗Weiterleben┬ź und ┬╗Das Gro├če Heft┬ź wird sie ebenfalls f├╝r den NESTROY Theaterpreis nominiert und auf der Shortlist des Berliner Theater Treffens genannt.

In der Spielzeit 2022/23 entstehen mehrere neue Arbeiten unter anderem am Wiener Burgtheater, dem Landestheater Linz und zusammen mit Florentina Holzinger an der Volksb├╝hne am Rosa Luxemburg Platz.

Sie lebt mit ihrer Familie in Wien.