Woyzeck

Autor*in(nen)
Theater, Performance, UA: 2007, Institut fĂŒr Angewandte Theaterwissenschaft, Gießen
Inhalt

Scheinwerfer liegen verstreut auf dem Boden, eine Nebelmaschine sprotzt leise vor sich hin, Kabel und Mikrofone hĂ€ngen von der Decke. WOYZECK verwandelt den Theaterraum in ein Radio-Labor: alles, was sich darin abspielt, wird in einen Live-Stream eingespeist. Zuhörer zuhause vor den Computern können sich das StĂŒck als experimentelles Live-Hörspiel anhören.

Die Inszenierung WOYZECK entstand 2007/2008 am Institut fĂŒr Angewandte Theaterwissenschaft Giessen im Rahmen des Projektes »Theater und Wissenschaft«. Woyzeck wurde 2008 beim Festival »100Grad« im HAU3 in Berlin aufgefĂŒhrt und gewann den 1. Preis der Jury. Außerdem gab es AuffĂŒhrungen beim »Körber Studio Junge Regie« am Thalia Theater in Hamburg, »Instant Festival« in Hildesheim, Festival »unithea« in Frankfurt/Oder, Festival »perfectperformance« am Kulturhuset in Stockholm, Mousonturm in Frankfurt a.M, Rote Fabrik in ZĂŒrich, Kaserne Basel und I-camp in MĂŒnchen.