Dorian Steinhoff

Werke
H├Ârspiel, Theater
Person

Dorian Steinhoff, geboren 1985 in Bonn, ist Deutscher und┬á ├ľsterreicher. Er studierte Philosophie, Rechtswissenschaften und Germanistik an der Universit├Ąt Trier. Seitdem arbeitet er als freier Autor und Literaturvermittler. Er ver├Âffentlicht Prosa, schreibt f├╝r Presse und Rundfunk und entwickelt neue Formate und Strategien f├╝r Produktion, Rezeption und Reflexion von Literatur. F├╝r seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet, Texte von ihm liegen ├╝bersetzt in f├╝nf Sprachen vor. Derzeit arbeitet er an einem Roman ├╝ber T├Ąter und Opfer von Betrugskriminalit├Ąt, einem Theaterst├╝ck ├╝ber den Umgang mit geerbten Dingen und einem Requiem, das den Tod des Geldes feiert und betrauert.

Steinhoff ver├Âffentlichte zuletzt ┬╗Die dunkle Jahreszeit┬ź, Erz├Ąhlung & Poetik, Edition 12 Farben, K├Âln 2015, und ┬╗Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern┬ź, Erz├Ąhlungen, Mairisch Verlag, Hamburg 2013.

Auszeichnungen und Stipendien u. a.: Wortmeldungen Literaturpreis 2020 (Shortlist), H├Ârspielstipendium der Film- und Medienstiftung NRW 2019, Jahresstipendium der Kunststiftung Baden-W├╝rttemberg 2019, Arbeitsstipendium des Bundeskanzleramts der Republik ├ľsterreich 2017 & 2018, Writer in Residence der Deutschen Botschaft in Tirana 2016, Werkproben-Stipendium des Kultursekretariats NRW 2015/16, F├Ârderpreis f├╝r Literatur der Landeshauptstadt D├╝sseldorf 2015, Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium 2014, Aufenthaltsstipendium im Literarischen Colloquium Berlin 2014, Georg-K.-Glaser-F├Ârderpreis 2012.