Alibis

Autor*in(nen)
Theater, H├Ârspiel, 2004, Produktion: B├╝ro f├╝r Angewandte Kulturvermittlung, K├Âln. Koproduktion: FFT D├╝sseldorf und Theaterhaus Gessnerallee, Z├╝rich
Inhalt

Wie konstruiert man ein perfektes Alibi? Wie kann man sich ein Zeitfenster schaffen, das sich dem Zugriff durch das gesellschaftliche Protokoll entzieht - ein Fenster ins Leere? Welche Orientierung bietet das Allt├Ągliche? Wie wird man sich fremd?

In Alibis kommen Alltagsexperten zwischen 20 und 70 Jahren zu Wort. Es handelt sich um erfolgreiche Serient├Ąter, deren Aktivit├Ąten drauf zielen, die Vorspiegelung von Tatsachen als Richtschnur einer modernen Lebensf├╝hung zu etablieren. Dabei werden sie zu Rechercheuren der eigenen Gegenwart, zu Protagonisten in einem skurrilen Thriller ÔÇô ohne T├Ąter und Verbrechen.

Produktion:┬áB├╝ro f├╝r Angewandte Kulturvermittlung, K├Âln
Koproduktion: FFT D├╝sseldorf und Theaterhaus Gessnerallee, Z├╝rich