Five Easy Pieces

Autor*in(nen)
Theater, UA: 11.05.2016, kunstenfestivaldesarts, Br├╝ssel
Inhalt

Kann man mit Kindern das Leben und Wirken des Kinderm├Ârders Marc Dutroux darstellen?

Mit FIVE EASY PIECES entwickeln Milo Rau und das IIPM in Koproduktion mit dem Genter Art Center CAMPO entlang der Biografie des zu trauriger Ber├╝hmtheit gelangten belgischen Verbrechers Dutroux eine kurze Geschichte Belgiens. Auf der B├╝hne: Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 13 Jahren.

In f├╝nf ├ťbungen gr├Â├čter Einfachheit schl├╝pfen die jugendlichen Schauspieler in verschiedene Rollen: beispielsweise die eines Polizeioffiziers, des Vaters von Marc Dutroux oder eines der Opfer, der Eltern eines der toten M├Ądchen. Gemeinsam mit erwachsenen Schauspielern einstudierte Reenactments ÔÇô eine Tatortbegehung, eine Beerdigungszeremonie ÔÇô f├╝hren sie hin zu ihren Rollen und Schicksalen.

So entspannt sich einerseits ein historisches Panorama belgischer Geschichte von der Unabh├Ąngigkeit des Kongo bis zur Gro├čdemonstration des Wei├čen Marsch. Andererseits fragt die Inszenierung nach den Grenzen von dem, was Kinder wissen, f├╝hlen und tun d├╝rfen. Was bedeutet es, sie dabei zu beobachten? Und was erfahren wir dadurch ├╝ber unsere eigenen ├ängste, Hoffnungen und Tabugrenzen?┬á

Eine Produktion von CAMPO und IIPM ÔÇô International Institute of Political Murder

Eingeladen zum Theatertreffen Berlin 2017

Ausgezeichnet mit dem 3st-Preis 2017

Inszenierung des Jahres 2017 (Theater Heute)

Dramaturgie des Jahres 2017 (Theater Heute)