Two is the loneliest number

Autor*in(nen)
Theater, UA: 01.02.2017, Spektakel Wien
Inhalt

Ein Paar siamesischer Zwillinge teilt sich ein lebenswichtiges Organ, aber nur vor├╝bergehend, denn aneinander gewachsen k├Ânnen sie nicht weiterleben. Die ├ärzte geben ihnen ein paar Monate, Vertreter von Forschung und Wissenschaft fordern, die beiden zu trennen, indem sie den einen Zwilling ÔÇô der auf sich gestellt nicht leben k├Ânnte ÔÇô opfern und dem anderen so zum Weiterleben verhelfen. Die religi├Âsen Eltern stimmen einem Eingriff zu, allerdings nur, wenn beide Kinder am Leben bleiben. Die T├Âtung der einen f├╝r das Leben der anderen lehnen sie ab, sogar wenn dadurch beide sterben m├╝ssen. Vertreter der Kirche unterst├╝tzen diese Haltung, da es dem Willen Gottes generell widerspr├Ąche, ins Leben einzugreifen, auch wenn damit Leben gerettet werden k├Ânnte. Die beiden sollen leben, bis sie tot sind. Die ├ärzte ziehen gegen die Eltern vor Gericht und die Richter sehen sich einem heiklen Pr├Ązendenzfall gegen├╝ber, da sie in einer Angelegenheit urteilen sollen, in der die Grenzen zwischen Recht und Moral, Religion und Verstand verwischt sind.

Im Mittelpunkt des St├╝ckes steht ebenfalls ein Paar siamesischer Zwillinge, allerdings nicht als hilflose S├Ąuglinge, sondern als zeitlose (also alterslose) Individuen, aneinandergewachsen zwar, aber zu eigenen Gedanken f├Ąhig und deshalb den zeitlosen Fragen nach dem Wert des Lebens auch pers├Ânlich ausgesetzt.

Wie gehen direkt Betroffene damit um: Gemeinsames Weiterleben und gemeinsames Sterben oder Leben auf Kosten des anderen? Aber dann auf wessen Kosten? Und wenn eine Trennung schon normal Sterblichen zu schaffen macht, was w├╝rde sie wohl einem siamesischen Zwillingspaar bedeuten?

Aber auch ganz allgemein: Ist der Wert menschlichen Lebens messbar und relativ? Welches Leben ist dann mehr wert? Und wer hat die Entscheidungsgewalt dar├╝ber?┬áBeziehungsweise: Was ist zu tun, wenn Leben erhalten Leben nehmen bedeutet? Und: Besitzen siamesische Zwillinge aufgrund ihrer Verbundenheit ein Geheimnis, das allen anderen Menschen unbekannt ist. Ein Geheimnis, dessen Aufdeckung dem individuellen Leben einen ganz neuen Sinn erschlie├čen k├Ânnte?