Lucia Bihler

Inszenierungen
Theater
Zitate

┬╗Indem Bihler geschickt Choreografie, Bildende Kunst, Mythos und Camp verbindet, schafft sie einen Raum, in dem selbst abgedroschene Theatermittel wieder m├Âglich sind.┬ź
(nachtkritik.de)

Person

Lucia Bihler, geboren 1988 in M├╝nchen, studierte Regie an der Hochschule f├╝r Schauspielkunst Ernst Busch und widmete sich in einem Mastersemester bei Wanda Golonka der Choreografie. Sie realisierte bereits w├Ąhrend des Studiums mit der freien Kompanie gold&hiebe Projekte am bat Studiotheater, am Ballhaus Ost, Berlin, sowie am Maxim Gorki Theater.

Nach ihrem Studium inszenierte sie erstmals am Deutschen Theater G├Âttingen. Weitere Inszenierungen folgten u. a. am Schauspielhaus Wien, Staatstheater Mainz, Staatstheater Oldenburg, Theater L├╝beck, Schauspiel Leipzig und am Schauspiel Hannover.

Am Staatstheater Mainz begeisterte ihre Inszenierung ┬╗Die Verwirrungen des Z├Âglings T├Ârless┬ź, nach dem Roman von Robert Musil, als ein ┬╗extrem genau choreografierter Albtraum, die B├╝hnenfassung h├Ąlt trotz einiger Straffungen die Erz├Ąhlf├Ąden so zusammen wie die Regisseurin ihr Team. Kein Bild, kein Ton, keine Bewegung wird dem Zufall ├╝berlassen┬ź. (nachtkritik)

Ihre Inszenierung des Romans ┬╗Die Hauptstadt┬ź von Robert Menasse am Schauspielhaus Wien wurde zum M├╝nchner Festival ┬╗radikal jung┬ź 2019 eingeladen.

Zwischen 2019-2021 war Lucia Bihler Hausregisseurin und Teil der k├╝nstlerischen Leitung an der Volksb├╝hne Berlin.

2020/21 inszenierte Bihler ┬╗Iphigenie. Traurig und geil im Taurerland┬ź nach einem Text von Stefanie Sargnagel an der Volksb├╝hne Berlin, ┬╗Die Jagdgesellschaft┬ź von Thomas Bernhard am Wiener Burgtheater und ┬╗Der endlose Sommer┬ź am Schauspiel K├Âln. Ebenfalls f├╝r das Schauspiel K├Âln entstand 2021 ┬áin Zusammenarbeit mit dem Ballet of Difference die sparten├╝bergreifende Arbeit ┬╗Orlando┬ź (in einem B├╝hnenbild von┬áWolfgang Menardi).

F├╝r das Ibsen-Festival und in Kooperation mit dem Nationaltheater Oslo inszenierte Lucia Bihler im Sommer 2022 ┬╗John Gabriel Borkman┬ź; weitere Arbeiten f├╝hren sie in der aktuellen Spielzeit ans Schauspielhaus Hamburg, das Wiener Burgtheater und erneut ans Schauspiel K├Âln.