Wolfgang Menardi

B├╝hnenbild
Person

Wolfgang Menardi wurde 1977 in Innsbruck geboren. Nach einem Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule, M├╝nchen folgten Engagements an den M├╝nchner Kammerspielen, am Th├ę├ótre National de la Colline Paris, am Th├ę├ótre National de Strasbourg, am Thalia Theater Hamburg, am Schauspiel K├Âln und bei der RuhrTriennale. Bis 2012 war er Ensemblemitglied des Bayerischen Staatsschauspiels M├╝nchen. Seit 2012 arbeitet er freischaffend, zuletzt am Theater Basel.

2005 begann er neben seiner schauspielerischen T├Ątigkeit ein Studium der Architektur an der Universit├Ąt der K├╝nste in Berlin. So entstanden parallel zu seiner T├Ątigkeit als Schauspieler ab 2007 Arbeiten als B├╝hnen- und Kost├╝mbildner in Frankreich und Deutschland, u.a. am Theater Basel, am Deutschen Theater Berlin und am Schauspiel Frankfurt sowie f├╝r das Volkstheater Wien, das Berliner Ensemble, das Staatsschauspiel Hannover, das Schauspielhaus D├╝sseldorf, an den M├╝nchner Kammerspielen und am Schauspiel K├Âln.

Eine regelm├Ą├čige Zusammenarbeit verbindet ihn mit den Regisseuren Thom Luz, Falk Richter, Yael Ronen, Thorleifur ├ľrn Arnarsson, Milo┼í Lolic, Bernadette Sonnenbichler, Alexander Nerlich, Lucia Bihler und Maria Viktoria Linke.

F├╝r die Ausstattung von Goethes ┬╗Urfaust┬ź (2014) und f├╝r das B├╝hnenbild von ┬╗LSD ÔÇô Mein Sorgenkind┬ź (2015) wurde er in der Kritiker*innenumfrage der Fachzeitschrift Theater heute als bester Nachwuchsk├╝nstler und B├╝hnenbildner nominiert.