Brain Projects

Autor*in(nen)
Theater, UA: 18.09.2016, Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Inhalt

Was geschieht, wenn ich ┬╗Ich┬ź sage? Was geschieht dabei im Gehirn? Mit dem Ausgesprochenen haben sich Sprecher und Adressaten darauf verst├Ąndigt, da├č der Sprechende ┬╗sich┬ź meint.

Aber was geschieht in dem System aus hunderttausenden Kilometern an Nervenbahnen, die Milliarden Nervenzellen verbinden, die wiederum durch Billionen Synapsen miteinander verkn├╝pft sind? Die forschende Menschheit nimmt neuen Anlauf mit dem Versuch von Modellen und Nachbildungen dessen, wie das menschliche Gehirn funktioniert.

Bei den beiden aktuellen Gro├čprojekten ÔÇô nordamerikanisches und ein europ├Ąisches ÔÇô geht es vor allem um ein digitales Modell des Gehirns in acta. Ob der Vorgang des ┬╗Ich┬ź-Sagens am Ende des europ├Ąischen Projekts (2023) digital zur Darstellung kommen kann oder nicht ÔÇô vom Gro├čteil der europ├Ąischen Neurologen wird das mittlerweile bezweifelt.

BRAIN PROJECTS erarbeitet theatrale Spielanordnungen zur Modellierung des Gehirns. Das Sich-Denken als ein beobachtender und hilflos ahnungsloser Proze├č.┬á