Die Zuk├╝nftige

Autor*in(nen)
Theater,
Inhalt

Eine Normalfamilie, irgendwo im l├Ąndlichen Raum. Die Eltern Zahn├Ąrzt:innen von unsicherem Wohlstand und einem Familiengl├╝ck, das alsbald br├Âckeln wird: Erst f├Ąllt der Vater aus, ┬╗Nervenzusammenbruch┬ź, sagt die Mutter. Dann geht die Praxis pleite ÔÇô und die Ehe in die Br├╝che. Die Zwillingst├Âchter teilen sich mit den Eltern auf, verbringen fortan ungleiche Leben. Und in diese private Katastrophe schwappt, wie beil├Ąufig, st├Ąndig die Erderw├Ąmung hinein.

┬╗Svenja Viola Bungarten ist mit DIE ZUK├ťNFTIGE ein komplexes, raffiniertes, sprachlich dichtes und h├Âchst musikalisches St├╝ck gelungen, das pers├Ânliche und globale Katastrophenzust├Ąnde elegant miteinander verwebt.┬ź (Jurybegr├╝ndung zum 3. Else Lasker-Sch├╝ler-St├╝ckepreis 2022)