Svenja Viola Bungarten

Neuigkeiten
Theater
Zitate

┬╗Svenja Viola Bungarten ist mit DIE ZUK├ťNFTIGE ein komplexes, raffiniertes, sprachlich dichtes und h├Âchst musikalisches St├╝ck gelungen, das pers├Ânliche und globale Katastrophenzust├Ąnde elegant miteinander verwebt.┬ź
(Jurybegr├╝ndung zum 3. Else Lasker-Sch├╝ler-St├╝ckepreis 2022)

Person

*1992 in Koblenz, studierte Szenisches Schreiben und Narrativer Film an der Universit├Ąt der K├╝nste Berlin. 2016 erhielt sie f├╝r ihr Libretto POST NUCLEAR LOVE den┬á┬╗Berliner Opernpreis┬ź. Ihre St├╝cke wurden an verschiedenen Theatern uraufgef├╝hrt. Seit 2019 ist sie Mitglied des Ministeriums f├╝r Mitgef├╝hl. Sie hat im selben Jahr das Kollektiv DIE ANTAGONIST*INNEN mitbegr├╝ndet. Mit ihrem feministischen Horrorst├╝ck MARIA MAGDA gewann sie den Autor*innenpreis des Heidelberger St├╝ckemarkts 2021. Der Text wurde in M├╝nster, Heidelberg, Krakau, Danzig und Poznan gespielt. Ihr St├╝ck GARLAND wurde im Oktober 2021 am Schauspielhaus Graz uraufgef├╝hrt und kommt in Dresden, Hannover, Halle und Oldenburg zum Nachspiel. Die Inszenierung von Anita Vulesica wurde zum virtuellen nachtkritik-Theatertreffen 2022 eingeladen.

Svenja Viola Bungarten schloss 2021 ihren Master in Art and Politics an der Goldsmiths University in London ab und besch├Ąftigt sich mit Glitchfeminism und Gegenerz├Ąhlungen im digitalen wie theatralen Raum. Sie hat das kollektiv geschriebene Videospiel BERMUDA kuratiert und konzipiert und macht unter ihrem Twitch Synonym Unheroine Online-Interventionen in narrative Spiele wie AI Dungeon. Gemeinsam mit Lola Fuchs gibt sie Workshops zum kollektiven Schreiben und antagonistischen Erz├Ąhlen. Zuletzt war ihre Lecture Performance Unhero my Journey┬áim Rahmen des Theatertreffens in der Akademie der K├╝nste zu sehen.

2022 feierte DIE ZWEITE SONNE Premiere am Theater Ingolstadt in der Regie von Mareike Mikat. Ihr Text DIE ZUK├ťNFTIGE gewann den 3. Else Lasker-Sch├╝ler-St├╝ckepreis.

In der Spielzeit 22/23 schreibt Svenja Viola Bungarten an einer neuen Fassung der RAUB DER SABINERINNEN f├╝r das Burgtheater Wien.