hitlerine

Autor*in(nen)
Performance, UA: 30.1.2010, Prater der Volksb├╝hne am Rosa-Luxemburg-Platz
Inhalt

Hitlerine ist eine radikalmilitante, eitle Egoistin, ausgestattet mit einem beinahe postmodernen Bewusstsein. Irgendwo in Afrika steckt sie fest in einer parallelen Geschichte, in der Adolf nicht vorkommt, aber anderes Schlimmes schon, etwa die V├Âlkermorde zu Beginn des letzten Jahrhunderts in den europ├Ąischen Kolonien. Ihre Anh├Ąnger sind die kakka-produzierende Ameise Angelika, der sexy Schwarzafrikaner Marcel, das Bonobo Felix.

Ziel der Gruppe ist es, die Zeit anzuhalten, 1913, als Deutschland noch im Besitz seiner ├╝berseeischen Kolonien ist. Gemeinsam will man die W├╝stenanholzung Farmville aufbauen und aus den gigantischen Kakka-F├Ąden der Ameise eine unersch├Âpfliche D├╝ngerressource erschlie├čen. Aber wie ist es zu schaffen auf derart karrierefeindlichem und entwicklungsunwilligem Terrain?

Gastspiele der Produktion k├Ânnen ├╝ber buero@schaefersphilippen.de angefragt┬áwerden.

Auszug

bin also gelandet in w├╝ste in afrika mit mir is marcel und angelika - auto is kaputt radkappen wech - geklaut von willie - ich mach fr├╝hst├╝ck abba das isst der marcel nich weil der isst kein k├Ąse - alles is wech - ich mach voll terror was echt nervt - kommt ein regenplatsch und wir sind in s├╝ndflut - angeschwemmt wird das bonobo - das is auch nich gut erzogen - genau wie angelika weil die kackt ├╝berall hin - kein wunder is auch ameise.