Paula Kl├Ąy

Werke
Theater
Person

Paula Kl├Ąy wurde 1997 in Z├╝rich geboren.┬áSeit 2020 studiert sie Szenisches Schreiben an der Universit├Ąt der K├╝nste in Berlin.

F├╝r das Figuren- und Objekttheater WagnerHowitz schrieb sie das Auftragsst├╝ck KAISER KOMPLEX, das im Oktober 2021 an der Schaubude Berlin uraufgef├╝hrt wurde.

Das St├╝ck DIE UNZUL├äNGLICHKEIT DER DINGE, gemeinsam mit Guido Wertheimer, wurde im M├Ąrz 2022 am Landestheater Detmold digital zur Urauff├╝hrung gebracht. Stefan Keim schrieb dazu in Theater der Zeit: ┬╗Paula Kl├Ąy und Guido Wertheimer haben etwas zu sagen, ├╝ber die Vergangenheit und die Zukunft der Kunstform, der sie sich verschreiben wollen.┬ź

2022 war sie nominiert f├╝r den Preis der jungen Dramatik der Theater Magdeburg / Braunschweig.

Bei den Autor:innentheatertagen 2023 am Deutschen Theater Berlin wurde ein Auszug aus ihrem St├╝ck GEW├ľLK beim Parcours szenisch eingerichtet.

2023 erhielt sie beim M├╝nchner F├Ârderpreis f├╝r neue Dramatik den Publikumspreis f├╝r das St├╝ck OBERLAND.

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet sie mit Basil Zecchinel und Guido Wertheimer. Das St├╝ck DIE ANATOMIE EINES HASEN, gef├Ârdert von ┬╗Draussenstadt┬ź, zeigten sie im Sommer 2021 in Berlin. Sie waren Finalist*innen im Nachwuchswettbewerb des Theaters Drachengasse in Wien.

Das gemeinsam erarbeitete St├╝ck 28 MILLIARDEN wird im Fr├╝hjahr 2024 am Schauspielhaus Graz zur Urauff├╝hrung gebracht.